Informationen für Flüchtlinge

Vertrag mit der VOS für die Mobilität der Flüchtlinge zum 31.12.2016 gekündigt

Das Land Niedersachsen hat den aktuellen Vertrag mit der VOS für die Mobilität der Flüchtlinge zum 31.12.2016 gekündigt.

Der Heimausweis der Bewohnerinnen und Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtungen in Bramsche, Osnabrück und Bad Iburg gilt ab dem 01.01.2017 nicht mehr als Fahrkarte im Bus. Für Flüchtlinge gilt dann grundsätzlich, dass für Fahrten in den VOS Bussen Fahrkarten gekauft werden müssen. Es gelten, wie für alle übrigen Fahrgäste, die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen der VOS.