Mit den Bussen der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) im Nordkreis unterwegs

Gut unterwegs im Osnabrücker Nordkreis!

Unter dem Motto „Wir sind, wo Sie sind.“ sorgt die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) seit ihrer Gründung vor über 20 Jahren für einen attraktiven Nahverkehr auf den Straßen von Osnabrück und dem Landkreis. Ob in der Stadt Osnabrück, in den kleinen und mittleren Gemeinden oder im schönen Osnabrücker Land: Ca. 5.000 Haltestellen ermöglichen den Fahrgästen ihren Anschluss von A nach B. Auch im weiten Nordkreis des Landkreises Osnabrück holen die Busse ihre Fahrgäste „dort ab, wo Sie sind“. Das vorhandene umfangreiche Fahrplanangebot möchte die VOS vor allem den Nordkreislern noch einmal bewusst machen.

Im Norden mit dem Bus mobil
Wer im Nordkreis wohnt, der weiß oftmals noch nicht wie gut das ÖPNV-Angebot wirklich ist und eine echte Alternative zum PKW sein kann. „Bei Gesprächen merke ich immer wieder, wie unbekannt das doch sehr umfangreiche Fahrplanangebot im Nordkreis ist. Wir haben mehrere Linien, die im Stundentakt verkehren und zum Beispiel Fürstenau und Quakenbrück miteinander verbinden“, sagt Karl Hülsmann Junior  vom VOSNord Partnerunternehmen Hülsmann Reisen GmbH. „Außerdem gibt es seit August sogar zwei Möglichkeiten von Fürstenau nach Osnabrück zu gelangen: Entweder mit der Linie 650 von Fürstenau über Ankum nach Bersenbrück und von dort mit der NordWestBahn bis nach Osnabrück oder mit dem Bus der Linie 610 von Fürstenau über Merzen, Voltlage, Neuenkirchen und Bramsche nach Osnabrück“, ergänzt Karl Hülsmann.
Gemeinsam mit den anderen Partnerunternehmen Nieporte GmbH, Ankum-Bersenbrücker-Eisenbahn GmbH, Weser-Ems-Busverkehr GmbH und Heinrich Beckermann GmbH & Co. KG kümmern sich die Unternehmen um den Busverkehr im gesamten Nordkreis von Engter über Ankum nach Quakenbrück. „Leider ist auch in der Stadt Bramsche mit den dazugehörigen Gemeinden das ÖPNV-Angebot wenig bekannt, obwohl es sogar den Stadtbus Bramsche gibt.“, sagt Hülsmann.
Mit Hilfe einer Postwurfsendung Anfang November an die Haushalte im Nordkreis, bekommen die Fahrgäste noch einmal das Busangebot direkt in den Briefkasten.

Verbessertes Fahrplanangebot durch Schnellbus und Stundentakt zwischen Fürstenau nach Quakenbrück
Zum Fahrplanwechsel im August hat die VOSNord eine weitere Optimierung ihres Angebotes vorgenommen. Mit der Schnellbus Linie 650 zur NordWestBahn wird die Linie 650 Fürstenau – Ankum – Bersenbrück deutlich beschleunigt. Zusammen mit Bus und Bahn können Fahrgäste von Fürstenau in 60 Minuten Osnabrück erreichen. Zudem wurden die Fahrmöglichkeiten abends und am Wochenende verlängert.
Vor allem mit den Taktlinien 610, 620, 630, 640, 650, 680 und 690 wird im Nordkreis ein vielfältiges Angebot geboten, um im Stundentakt unterwegs zu sein und das Auto stehen zu lassen.

Weitere Information zum Busangebot im Nordkreis sind unter www.vos.info/nord oder  direkt bei den Partnerunternehmen der VOSNord erhältlich.